Wie sieht der Handel der Zukunft aus?

Carina FreundlGeschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Beim regionalen Kick-off des Mittelstand-Digital Zentrums Handel in Regensburg stand die Frage im Mittelpunkt, wie sich der Handel verändern muss, um zukunftsfähig zu sein – und natürlich auch, wie das Zentrum Händlerinnen und Händler bei dieser Herausforderung unterstützen kann.

Am 9. März haben sich Händlerinnen und Händler, Multiplikatoren, Vertreter aus Politik und Verwaltung und interessierte Mitarbeitende in kleinen und mittelständischen Unternehmen im um:welt Energiebildungszentrum in Regensburg getroffen, um einen Blick auf die aktuelle Lage im Handel, derzeitige und kommende Trendthemen zu werfen sowie über Unterstützungsbedarfe zu sprechen.

In einer Gesprächsrunde unter drei Händlern aus Regensburg und Umgebung wurde deutlich, dass bestehende Geschäftsmodelle und Strukturen überdacht werden müssen. So berichtet etwa Christian Plotzki, Inhaber von Gumprecht Concept-Store, dass auch er es absolut verstehen kann, wenn Kund:innen etwa mit den aktuellen Umtauschpraktiken vieler Händler nicht zufrieden seien und deshalb online bestellen: „Wenn ich erst detailliert rechtfertigen muss, warum ich etwas zurückgeben will und dann einen Gutschein erhalte, denke auch ich mir, da kaufe ich doch lieber im Internet“.

Dieter Selmair vom gleichnamigen Spielzeuggeschäft ergänzt, dass es heutzutage in vielen Bereichen essenziell sei, mit den Wünschen der Kundschaft zu gehen. Seit einiger Zeit ist der Unternehmer bei Social Media aktiv, auch wenn er es nicht als „seine große Leidenschaft“ bezeichnen würde. Bestellterminals im Laden sollen in Kürze integriert werden, auch das Vorbestellen über einen Onlineshop mit anschließender Abholung vor Ort ist schon länger möglich. „Weil es das ist, was unsere Kundschaft will“, so Selmair. Konrad Hahn von Berger-Holzhandel konnte dem nur zustimmen und brachte außerdem das Thema Nachhaltigkeit auf den Tisch – ein Aspekt, den der Handel in Zukunft nicht mehr außer Acht lassen dürfe.

Nachhaltigkeit: im Privaten wie Geschäftlichen ein Thema

Passend dazu konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung zu Beginn an der interaktiven Tour durch das Energiebildungszentrum teilnehmen. An verschiedenen Stationen konnten sie so ihren persönlichen CO2-Fußabdruck ermitteln und auch neben betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten Input in Sachen nachhaltiges Handeln gewinnen.

„„Dass der Handel, und dabei ganz besonders der stationäre Handel, derzeit vor großen Herausforderungen steht, ist unstrittig. Viele Händlerinnen und Händler haben gerade in Sachen Digitalisierung Nachholbedarf. Gleichzeitig fehlt es aber häufig an Bewusstsein dafür, Ideen und Konzepten. Deshalb freut es mich sehr, dass wir mit dem Mittelstand-Digital Zentrum Handel die Arbeit des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel auch hier in der Region fortsetzen und Händlerinnen und Händler in all diesen Punkten unterstützen können“, fasst Dr. Georg Wittmann, Geschäftsführer des Zentrums, den Abend zusammen.“
Georg Wittmann
Geschäftsführer Mittelstand-Digital Zentrum Handel

Auftakt: Einblicke in das Kick-off Meeting in Regensburg

Blick in den Handel

Wie sieht der Handel der Zukunft aus? Das Mittelstand-Digital Zentrum Handel im Gespräch mit Unternehmen. Unsere Angebote im Überblick.

DigitalMobil Handel

Digitalisierung live erleben! Wir versorgen Sie mit digitalen Trends und frischen Innovationen.

Digitales Spielerlebnis

Das digitale Spielerlebnis zeigt, wie Werbung interaktiv gestaltet werden kann.

Technologien live erleben

Machen Sie mit! Das Mittelstand-Digital Zentrum Handel hat die Informationsplattformen Digitale Anwendungen ins Leben gerufen, um die Möglichkeiten der digitalen Arbeitswelt zu demonstrieren.

Veranstaltungen

In der Arena der Digitalisierung. Die wichtigsten Termine für Online-Seminare, Workshops und Messen finden Sie hier.