Nachhaltigkeit im Unternehmen – Digitale Lösungen für den stationären Einzelhandel

Entdecken Sie die Einsatzbereiche in der Praxis

Die Digitalisierung manifestiert sich zunehmend auch im stationären Handel und bringt verschiedene neue Lösungen hervor, die die Händler:innen unterstützen sollen. Doch welche dieser Lösungen geben dem Handel gleichzeitig die Chance, ökologisch nachhaltiger zu agieren? Denn nicht nur das Thema Digitalisierung wird immer bedeutsamer für den Einzelhandel, sondern auch der Klimaschutz. In den letzten Jahren ist die Wahrnehmung der Kundinnen bzw. Kunden bzgl. des Nachhaltigkeitsverhaltens der Unternehmen und Marken stark gestiegen. Nach einer Panel-Befragung aus dem Jahr 2021 vom Statista Research Department ist Nachhaltigkeit für mehr als die Hälfte der in Deutschland Befragten ein wichtiges bzw. sehr wichtiges Kaufkriterium.

So gestalten Sie Ihr Unternehmen nachhaltig!

Logistik

Die Logistik in Unternehmen ist ein komplexes Themenfeld. Eine Vielzahl an Waren- und Informationsflüsse müssen geplant und kontrolliert werden. Mithilfe einer transparenten Lieferkette, Green Logistics oder Mehrwegbehälter können Sie diese effizient und nachhaltig gestalten.

Die Offenlegung der Lieferketten hilft dabei, das nachhaltige Handeln aller Lieferant:innen zu garantieren und an die Kundschaft zu kommunizieren. Mithilfe der Blockchain-Technologie kann eine reibungslose und transparente Kommunikation von komplexen Lieferketten gewährleistet werden. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Blockchain.

Um Nachhaltigkeit im Unternehmen allumfassend umzusetzen, empfiehlt es sich mit Green-Logistics-Unternehmen zusammenzuarbeiten. Green Logistics (Grüne Logistik) wird als die ganzheitliche Transformation der Logistik in Unternehmen und Unternehmensnetzwerken zur Schaffung umweltgerechter und ressourceneffizienter Logistikprozesse definiert. Diese Transformation drückt sich durch verschiedene digitale Lösungen wie beispielsweise einer computergestützten Fahrwegoptimierung aus.

Zur Lieferung von eingekauften Waren können in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten Mehrwegbehälter genutzt werden. Die Mehrwegbehälter sind mit einem standardisierten Identifikationscode ausgestattet. Sie können somit unternehmensübergreifend identifiziert werden und sorgen für ein optimiertes Behältermanagement.

Energiemanagement

Ziel des Energiemanagement ist nicht nur die kostengünstige Sicherstellung des Energiebedarfs, sondern auch die Miteinbeziehung der Ressourcenschonung und des Klimaschutzes. Durch eine smarte Photovoltaikanlage können Sie ihre Energiegewinnung nachhaltiger gestalten oder durch eine zentrale Lichtsteuerung und Smart Metering Energie einsparen. 

Mit Hilfe einer zentralen Lichtsteuerung können bis zu 50 Prozent der Stromkosten eingespart werden. Über Tagelichtsensoren, Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren wird der Lichteinsatz reguliert. Dadurch kann der Energieverbrauch bei Räumen und Gängen, die nicht durchgängig genutzt werden, reduziert werden. Außerdem sind durch den Einsatz von LED-Lampen statt konventioneller Glühlampen zusätzliche Energieeinsparungen möglich. Mehr zur Lichtsteuerung finden Sie hier und  mehr zum Thema LED-Beleuchtung erfahren Sie hier.

Photovoltaikanlagen sind eine gute Möglichkeit für eine nachhaltige Stromerzeugung. Durch ihren Einsatz erzeugen Sie Ihren eigenen Strom und sparen somit langfristig Kosten. Smarte Photovoltaikmodule optimieren die Leistung der Anlage und sorgen dafür, dass kleine Verschattungen keine großen Ertragseinbußen nach sich ziehen. Außerdem fallen ab dem 01.01.2023 Photovoltaikanlagen aus der Einkommensteuer. Die erzielten Gewinne mit der Anlage werden somit steuerfrei. Mehr zum Thema Photovoltaikanlagen finden Sie hier.

Smart Meter sind intelligente, vernetzte Zähler, die für verschiedene Ressourcen wie Strom, Gas oder auch Wasser eingesetzt werden können. Sie sind Teil des Smart Grids, also des intelligenten Stromnetzes, das mögliche Schwankungen besser ausgleichen kann und das Last- und Erzeugungsmanagement im Verteilnetz optimiert. Smart Metering wiederum bezeichnet das computergestützte Messen und gleichzeitige Steuern von Verbrauch und Zufuhr ebendieser Ressourcen. So tracken etwa Sensoren den Energieverbrauch an kritischen Stellen wie Heizungen, Fenstern sowie Türen und ermitteln, wo die Schwachstellen liegen. Smart Metering wird auch schon bei Green-Building-Konzepten eingesetzt. Mehr zum Thema Smart Metering erfahren Sie hier.

IT-Systeme

Auch bei ihren IT-Systemen können Sie den Aspekt der Nachhaltigkeit berücksichtigen. Durch den Einsatz von digitalen Kassenbelegen, Refurbished IT-Geräten oder einer optimierten Website ist das ganz einfach. Mehr zu den Themen erfahren Sie hier.  

Durch den Einsatz des digitalen Kassenbons kann umweltschädliches und teures Thermopapier eingespart werden. Es gibt einige Anbieter mit unterschiedlichen Lösungsansätzen zum Einsatz des digitalen Kassenbons. In diesem Leitfaden erfahren Sie mehr zum digitalen Kassenbon.

Refurbished-Waren sind Geräte, die von einem professionellen Anbieter generalüberholt, gereinigt und geprüft wurden. Häufig sind dies hochwertige Business-Geräte, bei denen aufgrund ihrer qualitativ guten Komponenten ohnehin der Fokus auf Langlebigkeit und Zuverlässigkeit gelegt wurde und die somit problemlos über einen längeren Zeitraum genutzt werden können. Es gibt unterschiedliche Anbieter, über die Sie Ihre Hardware verkaufen oder ankaufen können.

Auch der eigene Internetauftritt kann nachhaltig gestaltet sein, indem CO2-Emissionen eingespart werden. CO2-Eisparungen entstehen schon durch Anpassungen der Bildgröße auf das Ausgabeformat. Über diesen Demonstrator können Sie den CO2-Abdruck Ihrer eigenen Website checken.

Sortiment

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Thema Nachhaltigkeit im Sortiment zu berücksichtigen. Wie ein KI-gestützter Bestellprozess dabei helfen kann oder wie die Kreislaufwirtschaft durch Online-Markplätze profitiert, erfahren Sie hier.

Ziel der Kreislaufwirtschaft ist es, Produkte und Produktkomponenten am Ende ihrer Nutzungsphase durch ein entsprechendes Produkt- und Prozessdesign mit geringem finanziellen und energetischen Aufwand in die Wirtschafts- und Materialkreisläufe zurückzuführen. Es gibt unterschiedliche B2B-Online-Marktplätze, über die Sie recycelten Kunststoff einkaufen und vertreiben können. Dadurch werden wichtige Rohstoffe nicht entsorgt, sondern finden zurück in den Kreislauf. In diesem Guide erfahren Sie mehr zum Thema Kreislaufwirtschaft und hier, wie Sie Online-Marktplätze erfolgreich für sich nutzen können.

 

KI-Anwendungen in Bestellprozessen haben einen positiven Effekt auf die Umwelt im Sinne der Nachhaltigkeit. Durch einen intelligenten, automatisierten Prozess werden ökologische Herausforderungen wie Lebensmittelverschwendung, Energieverbrauch, CO2-Ausstoß etc. reduziert. Dieser Aspekt hilft nicht nur dem Unternehmen, seine Kosten zu senken, sondern spricht vor allem umweltbewusste Kunden und Kundinnen an. In diesem Leitfaden und diesem Erklärvideo erfahren Sie mehr zum Thema KI-gestützter Bestellprozess

Angebotskommunikation

Ihre Ware oder Dienstleistung ökologisch nachhaltig an die Kunden zu kommunizieren, ist oftmals schwierig. Wir stellen Ihnen vor, wie Sie mittels Digital Signage oder solarbetriebener Preisschilder Papier einsparen können.

Durch den Einsatz von solarbetriebenen Preisschildern können große Mengen an Papier eingespart werden. Mit digitalen Preisschildern ist nicht nur der Nachhaltigkeit geholfen, sondern auch Preisänderungen, Kampagnen und Aktionen können effizienter umgesetzt werden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über solarbetriebene Preisschilder.

Digital Signage sind Digitalanzeigen, die Bilder, Videos, Angebote sowie Werbung übertragen. Sie können auch als „digitales Plakat“ bezeichnet werden und stellen eine papiersparende Alternative dar. Digital-Signage-Lösungen dienen unter anderem der Informationsbereitstellung an die Kundschaft, indem Produkte, Preise oder Angebote präsentiert werden. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Digital Signage.   

Sie haben noch Fragen?

Unsere Expert:innen stehen Ihnen zur Verfügung. Wir unterstützen den Einzelhandel bei der Digitalisierung! Als Mittelstand-Digital Zentrum Handel haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Digitalisierungsprozess von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu begleiten.

Jetzt nachhaltig digitalisieren –
wir helfen!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Datenschutz*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.